Maria Gamsjäger † 08.11.2020

71 Jahre. Letzte Ruhestätte: Ortsfriedhof Peuerbach
Liebe Trauernde,

wir alle haben mit Maria einen liebenswerten, großartigen Menschen verloren. Die Welt ist um einen besonders wertvollen Menschen ärmer geworden.

Maria, du fehlst: Dem Loisl, der Familie, allen, die dich kannten - und besonders auch der Theatergruppe.
Du hast mit uns gespielt, gesungen, getanzt und gelacht. Du warst immer fröhlich, bescheiden, hilfsbereit. Du warst unser Sonnenschein.
Genauso, wie wir dich nicht ersetzen können, werden wir dich auch nicht vergessen. Wenn wir dich in den Filmen und Videos aus vielen früheren Theaterstücken wiedersehen,
werden auch wieder Tränen fließen - aus Trauer, weil du nicht mehr bei uns bist, aber auch aus Freude, dass du eine von uns warst.

Maria, danke - und ruhe in Frieden.
Peuerbacher Schloßtheater, 19.11.2020

Geschätzte Trauerfamilie!
Schwer ist der plötzliche Tod der lieben Kollegin zu verstehen. Gerne haben wir sie in der Runde der Pensionisten im CLV Sprengel Nord gesehen. Mit ihr haben wir einen wertvollen Menschen, eine liebe Kollegin verloren.
Unser aufrichtiges Beileid!
Das Team des CLV Grieskirchen, Sprengel Nord
17.11.2020

Still und leise - ohne ein Wort - ging sie plötzlich von uns fort.
Nur schwer ist es zu verstehen, dass wir sie nie wieder sehen.
Maria hat auch in unserem Verein wertvolle Dienste geleistet und viele Spuren hinterlassen.
Die Erinnerung an all das Schöne, gemeinsam Erlebte wird in uns stets lebendig bleiben!
Es ist schwer, die richtigen Worte zu finden, wenn ein so lieber Mensch von uns geht.
Doch wir möchten euch wissen lassen, dass wir euch in Gedanken nahe sind.
Der Allgemeine Turnverein Peuerbach
Sandra Lehner, 16.11.2020

Liebe Trauerfamilie!
Die Nachricht vom plötzlichen Tod von Maria hat uns alle tief getroffen.
Der Kirchenchor Peuerbach trauert um unsere liebe Maria, die über Jahrzehnte nicht nur eine wertvolle Sängerin war, sondern die uns mit ihrer Begeisterung und Freude am Singen so viele schöne Jahre begleitete.
Wir verlieren an ihr nicht nur eine hervorragende Sopranistin sondern vor allem einen liebevollen Menschen, der im Chor eine große Lücke hinterlässt.
Doch unvergessen bleibt ihr schöner Gesang bei den zahlreichen kirchlichen Festtagen.
Für ihre Treue zum Chor danken wir und ehren sie über den Tod hinaus.

Kirchenchor Peuerbach; 11. Nov. 2020
Kirchenchor Peuerbach, 13.11.2020

Lieber Loisl, liebe Elisabeth, liebe Michi, liebe Hilda, liebe Trauerfamilie
Unser Mitgefühl über den Verlust dieser wunderbaren Frau ist ganz bei euch.
Maria stand für die Liedertafel wie ein Markenzeichen. Über das normale Maß hinaus, ja das trifft es gut, will man Maria beschreiben. Sie verarbeitete Trauriges auf ihre besondere Art, immer bereit, anderen zuzuhören und Trost zu spenden. Wir haben sie geliebt.
Wir danken für die Zeit mit ihr und wollen gar nicht an den leeren Sessel denken, der uns bei den künftigen Proben erwartet. Reich beschenkt von ihr wünschen wir ihr eine gute Reise und ein Ankommen im ewigen Chor.
Die Mitglieder der Liedertafel Peuerbach
Liedertafel Peuerbach, 11.11.2020

Liebe Trauerfamilie!
Ganz tief erschüttert hat mich die Nachricht über den plötzlichen Tod von Maria, die mir ihre Freundin Gudrun soeben telefonisch mitteilte.
Es tut mir unendlich leid, dass unser gewünschtes Treffen in Linz oder St.Florian nicht zustande kommen konnte.
Maria war meine Zimmerkollegin im Internat in Linz und eine sehr wetvolle Freundin.
Die vergangenen 3 Jahre hatten wir wieder öfter Kontakt, besuchten einander in unserem Zuhause und ich bewunderte Maria's soziales und kulturelles Engagement.
Unvergessen bleibt mir ihr wunderschöner Gesang.
Mein herzliches Beileid!
Theres Auer (Steyr)
Theres Auer, 10.11.2020

Liebe Trauerfamilie,
ein ganz wertvoller Mensch ist von uns gegangen. Wir trauern mit Euch um die Gattin und Eure Mama Maria. Sie war in unserer Geburtstagsrunde und es war immer schön mit ihr zu plaudern und zu lachen. Ihre wunderschön geschriebenen Sprüche und netten Basteleien werden uns immer an sie erinnern.
Möge der Gedanken an sie Euch und uns immer wie ein warmer Sonnenstrahl begleiten.
Eva, Hildegard, Irmi, Sigrid und Steffi
Otti und Werner Brenk (Nöstler)
Hildegard Schaumberger, 10.11.2020