Hedwig Hütter † 29.04.2022

66 Jahre. Letzte Ruhestätte: Stadtfriedhof Braunau
Man sieht nur mit dem Herzen gut!
Eine einfühlsame, liebenswürdige Freundin und hervorragende Kollegin ist von uns gegangen.
Hedi, Du hast wirklich mit dem Herzen gesehen und wirst uns wegen Deiner fast mütterlichen Fürsorge immer in dankbarer Erinnerung bleiben. Das Wohlergehen der Anderen war Dir stets wichtiger als das eigene.
Du warst der ausgleichende Pol in unserer Forstmännerwelt.
Wir danken Dir für die Zeit, die wir mit Dir verbringen durften.
Mögen unsere liebevollen Erinnerungen und Wünsche Dich auf Deinem neuen Weg begleiten.

Deine Freunde und Kollegen vom Forstdienst
Forstdienst der BH Braunau, 02.05.2022

Ein geliebter Mensch ist gestorben, was bleibt sind Trauer und Schmerz ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit. Doch trotz der Betrübnis, es gibt Hoffnung auf ein Wiedersehen, ein Wiedersehen in Gottes neuer Welt. 
In Johannes 5:25 prophezeite Jesus - ich versichere euch: Die Zeit wird kommen, ja, sie hat schon begonnen, in der die Toten die Stimme des Sohnes Gottes hören werden. Und wer diesen Ruf hört, der wird leben. >>Die Bibel - Hoffnung für alle<<
Auch im Bibelbuch Hiob Kapitel 14 steht geschrieben, dass Gott sich der Verstorbenen erinnern und sie durch die Auferstehung zu neuem Leben erwecken wird.
Wie schön, wenn Jesu Worte sich erfüllen und der allmächtige und barmherzige Gott Jehova den Tod gemäß Offenbarung Kapitel 21 in naher Zukunft für immer zunichte machen wird. 
Wie schön, wenn wir zusammen mit sanftmütigen Menschen und in der Anbetung des gerechten Gottes vereint, in seiner neuen und friedlichen Welt ewig leben dürfen.
Sehnen wir diese Zeit herbei!
Ich wünsche den Hinterbliebenen von ganzem Herzen für die Zukunft viel Kraft, Zuversicht und Gottvertrauen. 
Mit stillen Grüßen
Richard und Sabine Schier
Richard Schier, 01.05.2022

Man sieht die Sonne langsam untergehen und glaubt nicht, dass es dann doch so schnell geht!

Auf Hedi Hütter war immer Verlass! Kompetenz, Freundlichkeit, Herzenswärme und Anstand zeichneten sie aus - ob als Mitarbeiterin des Pflegeheims Braunau oder beim Forstdienst der BH BR unter Leitung von Hofrat Greunz!
Ruhe in Frieden!
Unser tief empfundenes Mitgefühl gebührt den Angehörigen!

Georg Wojak, Bezirkshauptmann a. D.
Dr Georg Wojak, 30.04.2022

Ihr sollt nicht um mich weinen, ich hab ja gelebt.
Der Kreis hat sich geschlossen, der zur Vollendung strebt.
Glaubt nicht, wenn ich gestorben, dass wir uns ferne sind,
es grüßt euch meine Seele als Hauch im Sommerwind.
Und legt der Hauch des Tages am Abend sich zur Ruh,
send ich als Stern vom Himmel Euch meine Grüße zu.
(Hans Kreiner)

Mein aufrichtiges Mitgefühl, Ihr
Mag. Dietmar Krisai, 29.04.2022