Johann Fahrngruber † 14.10.2021

80 Jahre. Letzte Ruhestätte: Ortsfriedhof Rabenstein an der Pielach
Wenn die Kraft versiegt,
die Sonne nicht mehr wärmt,
dann ist der ewige Frieden eine Erlösung.
Was man tief im Herzen besitzt,
kann man durch den Tod nicht verlieren.

Aufrichtige Anteilnahme entbietet
Familie Herta Seidl
Herta Seidl, 19.10.2021

Ein geliebter Mensch ist gestorben, was bleibt ist Trauer, Schmerz und ein Gefühl von Hoffnungslosigkeit. Doch trotz der großen Leere und Betrübnis, es gibt Hoffnung auf ein Wiedersehen in Gottes gerechter neuer Welt.

In Johannes 5:25 prophezeite Jesus - Ich versichere euch, die Zeit wird kommen, ja, sie hat schon begonnen, in der die Toten die Stimme des Sohnes Gottes hören werden. Und wer diesen Ruf hört, der wird leben. >>Die Bibel - Hoffnung für alle<<

Auch im Bibelbuch Hiob Kapitel 14 steht geschrieben, dass Gott sich der Verstorbenen erinnern und sie zu neuem Leben auferwecken wird.
Wie schön, wenn es nie wieder eine Trennung verursacht durch den Tod geben wird.
Es gibt zahlreiche Prophezeiungen in der Heiligen Schrift die über die Auferstehungshoffnung berichten. Doch können wir diesen Vorhersagen in der Bibel auch Glauben schenken?
Ganz bestimmt, denn sie stammen allesamt von Gott, dem Autor der Bibel, der niemals lügen kann.

Wie schön, wenn der allmächtige und barmherzige "Gott Jehova" den Tod gemäß Offenbarung 21:4 in naher Zukunft für immer und ewig beseitigen wird.
Wie schön, wenn anstatt Todesanzeigen Meldungen über die Auferstehung verkündet werden.

Sehnen wir diese Zeit herbei!

Ich hoffe, diese Zeilen konnten Ihnen einen kleinen Trost vermitteln?

Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen für die Zukunft viel Kraft, Zuversicht und Gottvertrauen.

Mit stillen Grüßen
Richard und Sabine Schier
Richard Schier, 16.10.2021