Traueranzeige von
Horst Sachtleben

24.09.1930 - † 21.05.2022
Traueranzeige von Horst Sachtleben
Agentur Heppeler

Der deutsche Schauspieler war zwischen den 1950er-Jahren und 2020 in über 150 Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Bekannt wurde Horst Sachtleben vor allem als Bischof Rossbauer in der ARD-Serie “Um Himmels Willen”, aber auch durch diverse Rollen in Krimireihen wie "Tatort", "Der Alte" oder "Derrick". Wichtige Kinoproduktionen, für die er vor der Kamera stand, waren beispielsweise Bernhard Wickis Drama “Das Spinnennetz” und der für den Oscar nominierte Caroline-Link-Film “Jenseits der Stille”. Neben der Schauspielerei war Sachtleben auch viel als Synchronsprecher tätig, darunter als Stimme von Peter Falk und für Kinofilme wie "Kevin allein zu Haus", “Die eiserne Lady” oder zwei "Harry Potter"-Verfilmungen.

Horst Sachtleben studierte zunächst Theaterwissenschaften in Berlin und nahm parallel dazu Schauspielunterricht. Später stand er auf der Bühne am Hebbel-Theater Berlin, am Schauspielhaus in Zürich und am Bayerischen Staatsschauspiel in München, wo er mehr als 30 Jahre lang aktiv war und 1977 als gebürtiger Berliner zum bayerischen Staatsschauspieler ernannt wurde. Sein Fernsehdebüt gab Sachtleben 1961 und war dann über viele Jahrzehnte auf den Bildschirmen präsent. Erst im Jahr 2020 verließ er die Serie “Um Himmels Willen” und setzte sich endgültig zur Ruhe. 

Privat war Horst Sachtleben 47 Jahre lang mit der Schweizer Schauspielerin Pia Hänggi verheiratet. Er lebte in den letzten Jahren in der Nähe von München und starb im Mai 2022 im Alter von 91 Jahren in Berlin.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des Todes von Horst Sachtleben erstellt und ist dem Schauspieler vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.