Traueranzeige von
Wolfgang Petersen

14.03.1941 - † 12.08.2022
Traueranzeige von Wolfgang Petersen
Von S Pakhrin from DC, USA - P1090730Uploaded by tm, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=25329281

Der deutsche Filmregisseur führte bei Filmen wie “Das Boot”, “Troja”, “Outbreak” und “Air Force One” Regie und zählte zu den wichtigsten europäischen Filmemachern in Hollywood. Insbesondere seine Romanverfilmung “Das Boot” von Lothar-Günther Buchheim, ein Epos über die Besatzung eines deutschen U-Boots im Zweiten Weltkrieg, brachte Wolfgang Petersen Anfang der 1980er-Jahre viel Ansehen. Zwei Oscar-Nominierungen und der deutsche Filmpreis “Goldene Leinwand” sorgten dafür, dass der gebürtige Emdener sich in der Branche einen Namen machte. Auch der Nachfolgefilm “Die unendliche Geschichte” (1984) wurde ein Kassenschlager. 

Nach den ersten internationalen Erfolgen zog Petersen 1986 nach Los Angeles und wurde dort zu einem der erfolgreichsten deutschen Regisseure, vor allem dank Blockbustern wie “Enemy mine”, “In the line of fire”, Outbreak”, “Air Force One”, “Der Sturm” und “Troja”. Privat war Petersen zunächst mit der Schauspielerin Ursula Sieg verheiratet. 1978 heiratete er Maria Borgel, die bei vielen Filmen auch als seine Regieassistentin fungierte. Zuletzt lebte das Paar in Brentwood, einem Stadtteil von Los Angeles. Fernab seiner deutschen Heimat starb der Regisseur auch am 12. August 2022 im Alter von 81 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. 

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des Todes von Wolfgang Petersen erstellt und ist dem Regisseur vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.